Was brauche ich, um eine Website zu erstellen?

Möchte man eine Website erstellen, stellt sich zuallererst die Frage, was brauche ich, um eine Website zu erstellen? – Im digitalen Zeitalter ist eine professionelle Website unerlässlich. Denn mithilfe einer Website lassen sich Informationen, Dienstleistungen oder Produkte anbieten. Deshalb erkläre ich in diesem Artikel ausführlich, was man braucht, um eine professionelle Website zu erstellt. Außerdem beantworte ich die wichtige Frage, was braucht eine Website rechtlich. So bist du bestens gewappnet, um deine Website mit eigener Domain zu erstellen.

Um eine Website zu erstellen, braucht man drei Dinge: eine Domain, Hosting und die eigentliche Website. Domain und Hosting kann bei einem Hosting Anbieter oder direkt bei einem Website-Baukasten Anbieter gebucht werden. Die Website selbst lässt sich mit HTML, CSS und JavaScript programmieren oder über Website-Baukasten-System erstellen, wodurch es keine Programmierkenntnisse braucht.

Warum es eine Domain und ein Hosting braucht, um eine Website zu erstellen, und wie beides zusammen funktioniert, erkläre ich im Folgenden verständlich. Zudem gehe ich drauf ein, wie du selbst ganz einfach deine eigene Website erstellen kannst.

Das brauchst du, um eine professionelle Website zu erstellen

Um eine Website zu erstellen, benötigst du im Wesentlichen drei Dinge: eine Domain, Hosting und die eigentliche Website. Jede Website, die du im Internet aufrufst, verfügt über diese Elemente. Sie sind unumgänglich. Dabei lassen sich diese drei Komponenten bei verschiedenen Anbietern buchen oder bequem bei einem Dienstleister zusammenfassen. Wie genau das geht, um eine eigene professionelle Website zu erstellen, erkläre ich dir im Folgenden.

Komponenten, die es braucht, um eine Website zu erstellen:

  1. Domain (ca. 12 € im Jahr):
    Um eine professionelle Website zu erstellen, brauchst du immer auch eine Domain. Stell dir die Domain wie die Adresse deines Hauses vor – sie ist der Name, den man im Internet eingibt, um deine Website zu finden, wie zum Beispiel „www.deinewebsite.de. Domains werden bei Domain-Anbietern registriert. Man ist also nie Eigentümer einer Domain. Sie werden üblicherweise jährlich bezahlt und bequemerweise automatisch verlängert.


  2. Hosting (ca. 3 € im Monat):
    Des Weiteren wird ein Hosting benötigt. Das ist ein Server/Webspace, auf dem deine Website gespeichert wird, sodass sie über deine Domain für Nutzer im Internet aufrufbar ist. Für eine Website, die eine bis zehn Unterseiten enthält, sind 2 GB Speicherplatz ausreichend bzw. üblich. Ein Hosting-Paket kann bei Hosting-Anbietern wie 1&1 oder Strato gebucht werden. Rechtlich braucht Hosting auch eine SSL-Verschlüsselung, die meistens inklusive ist.

    Tipp: Wenn man Hosting und Domain beim selben Anbieter bucht, ist das Verbinden beider Komponenten einfacher. In vielen Hosting-Paketen sind Domains bereits enthalten.


  3. Website (Baukasten ca. 8 € im Monat):
    Bei der Frage, was du brauchst, um eine Website zu erstellen, ist die Antwort naheliegend, dass auch eine Website selbst benötigt wird. Du hast zwei Hauptoptionen, eine professionelle Website zu erstellen. Die erste Option ist ein Website-Baukasten wie Wix oder Squarespace, bei dem keine technischen Vorkenntnisse nötig sind. Die zweite Option ist, die Website selbst zu programmieren. Dies ist komplexer und erfordert Kenntnisse in Webdesign sowie HTML, CSS und JavaScript.
Das braucht man, um eine Website zu erstellen
Der Anbieter „IONOS“ bietet alles gleichzeitig an, was man braucht, um eine professionelle Website zu erstellen.
Eigene Domain, Hosting und Website (Erstellbar durch Baukasten).

Eigene Website erstellen: So geht es

Möchtest du eine professionelle Website erstellen mit eigener Domain, hast aber nicht viel Erfahrung, dann solltest du ein Programm nutzen. Denn durch einen Website-Baukasten lassen sich Websites auch ohne große Vorkenntnisse einfach erstellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich bei den meisten Anbietern automatisch um die Konfiguration des Hostings und die Erstellung einer eigenen Domain gekümmert wird. Das spart Zeit und oftmals Nerven.

Dabei gibt es eine große Auswahl an namhaften Anbietern, die alles vereinen, was du für die Website-Erstellung brauchst. Im Folgenden habe ich dir eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.

 

Anbieter, um eine professionelle Website mit eigener Domain zu erstellen
(inkl. Hosting):

 

  • IONOS MyWebsite Plus Shop:
    Mit diesem Baukasten lässt sich eine Website mit eigener Domain erstellen. Er stammt von 1&1. Hier erhältst du 400 Designvorlagen, intuitive Bedienung, gute Shop-Funktionen, SEO-Tools und Hosting in Deutschland. Kosten: 1 € im ersten Monat und danach 12 €/Monat.

 

  • Strato Webshop Now Plus:
    Dieses Programm bietet 200 Designvorlagen, SEO-Funktionen, eine Auswahl an Apps und Widgets sowie sehr guten Support. So erstellst du im Handumdrehen eine eigene Website mit eigener Domain. Kosten: 1 € im ersten Monat, dann 10 €/Monat.

 

  • Wix Business Basic: Auch hier hast du alles, was du brauchst, um eine Website zu erstellen. Neben Hosting und Domain Management bietet dir Wix über 800 Design-Vorlagen. Außerdem hat es eine einfache Bedienung, ein hilfreiches Tutorial, mobile App und kostenlose Tarifoptionen.
    Kosten: 17 €/Monat.

 

Jeder dieser Anbieter hat seine eigenen Stärken, also überlege dir, was für deine Website am wichtigsten ist, und wähle dementsprechend. Viel Erfolg beim Erstellen deiner Website!

Was braucht eine Website rechtlich?

Damit eine Website rechtssicher ist, benötigt sie rechtlich gesehen einige Dinge. Dazu gehören ein Impressum, eine Datenschutzerklärung und gegebenenfalls Nutzungsbedingungen, um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen. Zusätzlich ist die Einwilligung der Nutzer erforderlich, wenn Cookies oder andere Tracking-Technologien verwendet werden, die das Nutzerverhalten analysieren oder personalisierte Werbung anzeigen. Außerdem sollte die Website eine SSL-Verschlüsselung haben.

Je nach Umfang und Art deiner Website sind jedoch weitere Kriterien erforderlich, die eine Website rechtlich braucht. Deshalb ist es empfehlenswert, zu prüfen, ob eine Website rechtssicher ist. Wie das geht, erkläre ich im nächsten Abschnitt.

So kannst du prüfen, ob deine Website rechtssicher ist.

Ob eine Website rechtssicher ist, lässt sich online prüfen. Dazu bieten Anwaltskanzleien sogenannte „Abmahnchecks“ an. Um zu prüfen, ob deine Website rechtssicher ist, empfehlen wir den Abmahnchecker von der Kanzlei WBS. Dieser ist kostenlos. Es werden auch Kriterien im Hinblick auf DSGVO-Richtlinien geprüft.

Um ihn zu nutzen, reicht es aus, lediglich die URL deiner Website zu hinterlegen. Online werden dir die potenziellen Rechtsverstöße deiner Homepage aufgezeigt. Obwohl solch ein Tool einen ersten guten Überblick bietet, lässt sich Rechtssicherheit nicht zu 100 % garantieren.

Zusätzlich empfiehlt es sich auch, die Website mithilfe einer Checkliste zu prüfen. Hierbei ist es möglich, individuellere Probleme ausfindig zu machen. Eine entsprechende Checkliste für eine rechtssichere bzw. DSGVO-konforme Website zusammengestellt. Du findest sie hier.

Tipp: Je nach Größe und Umfang der Website, die du erstellen möchtest, lassen sich generierte Rechtstexte verwenden. Ein kostenloser Rechtstext-Generator ist beispielsweise e-recht24.de. Hier kannst du mithilfe eines Generators Datenschutz-, Impressums- oder Urheberrechtstextvorlagen kostenlos erstellen lassen.

Website erstellen lassen

Um der Frage „Was brauche ich, um eine Website zu erstellen?“, aus dem Weg zu gehen, besteht die Möglichkeit, eine Website erstellen zu lassen. Dazu ist es üblich, einen Freelancer oder eine Agentur zu beauftragen. Nach einem Briefing oder einem Kennenlerngespräch erhältst du ein Angebot für deine geplante Website. So ist es möglich, unverbindlich die Kosten zu erfahren. Dabei helfen wir dir auch gerne direkt weiter. Denn als Webdesign-Agentur kannst du bei uns Websites zum Festpreis erstellen lassen. Wir legen dabei großen Wert auf Qualität und günstige Preise. Frag uns gerne kostenlos an.

 

Website erstellen lassen mit KI

Richtig gehört. Möchtest du eine professionelle Website erstellen lassen, geht das mittlerweile auch mit KI. So sparst du Kosten und auch Zeit. Welche Anbieter es gibt und wie so etwas abläuft, erfährst du in diesem Artikel hier: „Website erstellen lassen mit KI“.

Website erstellen lassen mit KI Generator Elementor AI
Mit dem Plugin Elementor lässt sich eine ganze WordPress Website mit KI erstellen.

Artikel Teilen

Josh Ruether
Josh Ruether

Hallo, mein Name ist Josh Ruether. Ich bin Mitgründer der Webdesign-Agentur „Tailorsites“ aus Hamburg, stolzer Inhaber des Online-Shops „klavo.de“ sowie eines eigenen YouTube-Kanals. Dabei entdeckte ich meine Passion für digitale Medien schon früh, wodurch ich eine Ausbildung zum Mediengestalter an der BMK Medienschule in Hamburg absolvierte. Nach mehreren Jahren in einer renommierten Hamburger Werbeagentur, entschloss ich mich, meinen eigenen Weg zu gehen. Herzlich willkommen bei Tailorsites.de!